Welpen Pflege - Colorful Yorkshire Terrier

Direkt zum Seiteninhalt
Welpenpflege
Auf dem Foto sehen Sie unsere Pflegeausrüstung...

Augenreinigung
Wir verwenden weiche Wattebäuschen mit lauwarmem Wasser zur Augenreinigung.
Falls die Augen verklebt sind verwenden wir Milchwasser oder verdünnten Kamillentee um die Tränenkanäle zu reinigen. Falls der Hund viel tränt ist es besser anfangs etwas einzuweichen und richtig zu nässen und in der Zwischenzeit die Haare zu bürsten.
Danach kann man, von Vorteil ist ein langstiliger Flohkamm mit dem man dann
alles herausstreifen kann, und auch die Barthaare des Hundes durchstreifen kann auf Essensreste oder nach dem buddeln im Garten.

Körperpflege
Ein Yorkshire Terrier ist ein langhaariger Hund der Pflege braucht.
Dazu gibt es wunderbare Pflegeprodukte, die man täglich anwenden kann,
wie zb https://botaniqa.ch/index.php/de/online-shops
oder https://havanese.ch/shop/hery-ultra-auskaemm-und-pflegespray-fuer-langhaariges-fell-125-ml/

Haare schneiden
Normalerweise schneidet man einem Yorkshire Terrier die Haare an den Pfoten rund
und schert einen drittel der Haare an der Ohrspitze ab, damit die Ohren schön stehen, das wäre der Standard.
Natürlich bewegt sich ein Yorkshire mit gekürztem Haar viel einfacher,
da er ja auch Hund ist und gerne buddelt, oder es einfach lästig ist, wenn kleine Blätter an den langen Haaren hängen bleiben oder im Winter dann die Haare mit Schnee verklumpen.
Ein Hinweis:
Wenn Sie ihrem Yorkie die Haare im frühen Alter abschneiden, hellt er womöglich in der Farbe auf.
Verpassen Sie bitte ihrem Yorkie keine radikale Sommerschur, da sie denken er hätte es viel angenehmer. Yorki's haben keine Unterwolle, die Haare schützen vor Kälte und vor Hitze.
Ein Yorki kann auch Sonnenbrand bekommen bei einer totalen Schur,
bitte achten Sie darauf.

Zähne putzen
Einerseits fragt es sich, hat es denn Sinn einem Welpen die Zähne schon zu putzen,
da diese ja noch ausfallen?
Ja es macht Sinn. Und zwar deswegen damit sich ihr Hund im jungen Alter schon daran gewöhnt, wenn Sie ihrem Hund die Zähne im Erwachsenenalter erst putzen wollen, hält er womöglich nicht mehr schön her und wenn er dann Zahnstein bekommt ist ein Besuch beim Tierarzt unter Narkose unumgänglich.
Auch dazu gibt es folgende Artikel
https://www.qualipet.ch/p-34537-petosan-oral-cleaner-microfaser-fingerling/
und
https://www.qualipet.ch/p-34536-petosan-zahnpasta-fuer-hunde-gefluegel-70g/

Pfotenschutz:
Gegen die Kälte oder womöglich salzgestreute Strassen gibt es ein Pfotenschutzbalsam,
damit die Pfotenballen nicht verletzt werden.
https://www.galaxus.ch/de/s15/product/swisspet-pfotenschutz-balsam-100ml-hund-katze-pfoten-100ml-tierpflegemittel-6199711?gclsrc=aw.ds&gclid=CjwKEAjwue3nBRCCyrqY0c7bw2wSJACSlmGZkqGkhtY-ssI9qPW9RW4UMVZSAib5lCM4CzUz2iXGTRoC03Pw_wcB
Bei grosser Hitze im Sommer gibt es bereits Pfotenschutzschuhe, es ist aber fraglich ob ihr Hund damit zu recht kommt.
Deswegen vermeiden Sie bitte bei grosser Hitze auf geteerten Strassen spazieren zu gehen.

Krallen schneiden

Wenn ihr Hund nun dunkle Krallen besitzt wo Sie das Leben nicht sehen und Sie sich nicht getrauen die Krallen zu schneiden, gehen Sie besser zum Tierarzt oder zum Hundecoiffeur die Ihnen das macht.
Es gibt Hunde die wetzen sich die Krallen automatisch beim spazierengehen ab, es kommt immer auf die Gangart drauf an.

Ohren kleben
Der Standard Yorkshire Terrier hat normalerweise Stehohren. Es gibt aber auch solche, vorallem grössere Hunde deren Ohren nicht automatisch aufstehen.
Es ist überhaupt nicht schlimm wenn die Ohren nicht stehen, es gibt Yorkis die trotzdem total süss aussehen.
Der Vorteil von Stehohren liegt darin, dass mehr Luft in die Ohren gelangt.
Bei Hängeohren wo es meist feucht und warm ist, müssen die Ohren häufiger gereinigt werden, da sich vermehrt körpereigene Bakterien sammeln.
Im Junghundealter kann man nachhelfen wenn man möchte das die Ohren stehen.
Dazu nimmt man zb von Dermaplast durchsichtige Klebepflasterrollen, schneidet diese zu einem Stück von 10cm ab. Man hält das Ohr mit dem Daumen im Ohr und dem Zeigefinger aussen am Ohr fest und klebt den Kleber am Ohransatz rundum, damit es aussieht wie eine Röhre. Auf diese Weise kommt auch noch etwas Luft ins Ohr. Kleber aber höchstens 1 Woche dranlassen, da sich das Ohr sonst entzünden könnte.
Ein möglicher Grund ist ausserdem wenn ein Stehohr im Welpenalter plötzlich herunterhängt, dass entweder die Haare zu schwer sind am Ohr oder dass der Welpe im Zahnwechsel ist.
Zurück zum Seiteninhalt